Donnerstag, 13. Juli 2017

Modal Riesenblumen / lillestoff

Werbung
Dieses Design macht seinem Namen alle Ehre ;) Für die wirklich riesigen Blumen von  SUSAlabim habe ich ein neues Schnittmuster ausprobiert. Eines, das wegen seiner Schnittführung aus nur zwei Teilen für Vorder- und Rückenteil ausreichend Platz für das große Design bietet - eine Gula von Erbsünde.

Zugeschnitten habe ich sowohl der Maßtabelle als auch meiner Kauf- und meistgenähten Größe entsprechend eine 38, wobei ich wegen der fließenden und sehr dehnbaren Qualität von Modal den Halsausschnitt durch eine zusätzliche Nahtzugabe von  etwa 2cm rundherum verkleinert habe. Der entstandene Ausschnitt lässt sich noch immer einseitig off shoulder tragen, sitzt aber auch gut, wenn das Shirt mal nicht von der Schulter rutschen soll...

Die Seitennähte habe ich vorsorglich zunächst mit großem Geradstich der Nähmaschine geheftet. Tatsächlich war die Größe 38 bei diesem Material - auch wenn Weite hier gewünscht ist - deutlich zu groß. Ich habe die Seitennähte durch weiteres Heften parallel zur Seitennaht solange verschmälert, bis das Ergebnis meiner Vorstellung entsprach und dann erst mit der Ovi fixiert. Bei Verkleinerung parallel zur Seitennaht achtet darauf, dass die Ärmel unten nicht zu eng werden; bei Bedarf näht Ihr im Bereich der Ärmel nicht mehr parallel zur Seitennaht sondern auslaufend...

Entsprechend der entstandenen Weite von Ausschnitt und Ärmeln habe ich Bündchen angenäht, die bei Modal zur Vermeidung zu starker Wellenbildung nur "moderat" gedehnt werden sollten. Die Ärmelweite unten sollte dafür bereits leicht auf dem Arm aufliegen, um zu starke Dehnung zu vermeiden.

Beim unteren Bündchen hingegen habe ich mich allein daran orientiert, wo und wie eng das Bündchen sitzen soll und einen entsprechenden Ring gedehnt an das noch deutlich weitere Shirt angenäht. Hier sorgt die Dehnung des anliegenden Bündchens beim Tragen dafür, dass keine Wellen entstehen. Probiert auch das am besten erst durch Vorheften aus. Die zusätzliche Zeit dafür lohnt sich eigentlich immer...

Trotz erforderlicher Anpassungen ist Gula ein wirklich schnell genähtes, stylisches, vor allem aber gemütliches Teil, das ich auf jeden Fall für Herbst und Winter in einer Sweatvariante, vielleicht in der längeren Form, auf meiner to sew Liste habe...

Alles Liebe!
Manu

Schnittmuster: Gula von Erbsünde
Stoff: Modal Riesenblumen, Desigen SUSAlabim / lillestoff
verlinkt: RUMS

Kommentare:

  1. Unglaublich! Was für ein Shirt! Mir gefällt vor allem die Anordnung des Musters! Echt wirklich gelungen!
    Ist ja bei groß gemusterten Stoffen gar nicht so einfach einen Schnitt zu finden, der dazu passt!
    Bussis Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Andrea.
      Ich freue mich besonders über Dein feedback zur "Anordnung" des Designs, weil mir genau das immer ziemlich wichtig ist ;)

      Liebe Grüße
      Manu

      Löschen
  2. Oh, der Stoff fetzt aber, klasse.
    LG
    Annett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Annett.

      Beste Grüße aus Berlin
      Manu

      Löschen
  3. Liebe Manu, du hast mit der Stoff und Schnittauswahl wieder ins Schwarze getroffen. Wirklich sehr schön. Vielen Dank auch für deine prima Beschreibung deiner kleinen Änderungen!!


    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Steffi!


      Beste Grüße aus Berlin
      Manu

      Löschen
  4. So einfach, aber auch so perfekt! Einfach perfekt! Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank für Dein wundervolles feedback!

      Und LG aus Berlin
      Manu

      Löschen