Donnerstag, 11. Mai 2017

Türkis und Petrol


.... der Übergang zwischen Blau und Grün. Ich mag beide Varianten und auch so ziemlich alles, was dazwischenliegt allein schon wegen des hohen Anteils von Blau, der eindeutigen N°1 meiner Lieblingsfarben. Türkis und Petrol schätze ich zudem wegen ihrer Wirkung in Kombination mit Cognac, meinem Favoriten für Gürtel, Lederjacken, Label & Co.

Geplant war ein Türkis-Petrol-Post dennoch nicht. Irgendwie hat er sich von selbst ergeben. Der Anfang war eine kleine Probe des Hilco Blusenstoffes "Avane". Ich mag kleine dezente allover Muster sehr. In dieser Farbstellung und der leichten Haptik von 100% Viskose ganz klar ein Lieblingsstoff...

Um einiges später ist mein Kleiderschrank tatsächlich um eine Bluse aus dieser Viscose Webware von Hilco reicher. Genauer gesagt: um ein Blusenshirt - der Kombination aus der schlichten Schnittführung eines Shirts und der "feinen" Optik einer Bluse.  Blusenshirts dieser Art machen meine geliebten Jeans absolut bürotauglich, weshalb ich diverse Varianten bereits im Kleiderschrank habe; bislang aber ausnahmslos gekauft.

Höchste Zeit also für eine selbstgenähte Variante. Meine Schnittmuster-Basis ist  MAkira von ki-ba-doo, mit verändertem Ausschnitt. Anstelle des vorgesehenen Belegs mit Schlitz habe ich einen ganz schlichten Rundhalsausschnitt gewählt, vorne auf Wunschmaß vergrößert und mit einem Schrägbandstreifen des Blusenstoffes eingefasst. 

Das Rückenteil habe ich geteilt zugeschnitten: den oberen Teil in Passenhöhe schnittmustergetreu und den unteren Teil mit einem Plus von 3 cm im Bruch, also insgesamt 6 cm mehr, die ich mittels Kellerfalte auf das Ursprungsmaß des Schnittmusters zurückgeführt habe, wobei ich die Kellerfalte "falschherum" genäht habe; innen ist bei mir aussen. Vergesst bei einer Teilung des Schnittmusters bitte die erforderliche Nahtzugabe nicht... ;) Die zusätzliche Weite kommt dem fließenden Fall ganz leichter Blusenstoffe dabei entgegen.

Ich freue mich über ein Blusenshirt, das meinen gekauften Teilen in nichts nachsteht. 

Mein Respekt vor dem Vernähen von Viskose-Webware hat sich als völlig unbegründet erwiesen. Viel schwieriger war es, den wunderbar leichten Stoff, der auf jeden Windhauch reagiert, zu fotografieren. Dies hat wetterabhängig ungewohnte drei Versuche in drei Wochen gebraucht... Liebsten Dank an meinen geduldigen Fotografen ;) 

Die Idee für die passende Tasche - von der Frau ja nie genug haben kann - ist während des Nähens und dank toller Beratung von Nordlicht-Stoffe - entstanden.

Kombiniert habe ich, wie bei dieser Shopper (klick), erneut den robusten Canvas-Taschenstoff Rom von Swafing, hier passend in Petrol mit Kunstleder in dunklem Bronze. 

Genäht habe ich die Tasche wie bei der Shopper (klick) beschrieben, allerdings etwas kleiner und anstelle der Reißverschlusstasche mit einer offenen Aussentasche über die gesamte Breite, die mittig geteilt ist. 

Anstelle eines gesonderten Taschenbodens habe ich auch hier das Kunstleder in gewünschter Höhe, zuzüglich der Tiefe des Taschenbodens (+ Nahtzugabe) zugeschnitten und die unteren Ecken in der vorgesehen Taschentiefe abgenäht.

Gefüttert habe ich die Tasche mit dem Blusenstoff. Farblich passend und zugleich ein kleines persönliches highlight, dass sonst keiner sieht, über das ich mich aber besonders freue.

Taschengriffe und -gurt sind auch hier wieder aus dem  2cm breiten und 2,5 starken Rindsleder in cognac, wie bereits bei der Shopper vernäht und mit Buchschrauben von Snaply fixiert, wobei ich den abnehmbaren Gurt der Shopper direkt für diese Tasche verwende.

Die Griffe sind diesmal deutlich kürzer, können aber auch noch über der Schulter getragen werden. 

Die Schlaufe für den D-Ring des Taschengurtes habe ich auf der Seitennaht innen und aussen positioniert und mit Hohlnieten fixiert.

Lieblingsdetail dieser Tasche ist für mich die Gürtelschnalle vorne, die ich einem ausgedienten Gürtel entnommen habe, ebenso wie die Schlaufe und den Taschenbaumler. 

Wie immer bin ich bin gespannt auf Eure Kommentare!


Alles Liebe!
Manu

Schnittmuster: Blusenshirt: MAkira von ki-ba-doo mit beschriebenen Änderungen; Tasche: Basis Chobe-Bag von EllePuls mit beschriebenen Änderungen
Material: Bluse - Viskose Webware "Avane" by Hilco - von Nordlicht-Stoffe zur Verfügung gestellt; Tasche: Taschenstoff Canvas Rom von Swafing petrol, Kunstleder bronze - beides von Nordlicht-Stoffe zur Verfügung gestellt, Echtledergurte cognac, Buchschrauben von Snaply,
verlinkt: RUMS 

Kommentare:

  1. Hammer. Die Bluse ist wunderschön, und ich mag diese Hemd-Teilung an der Rückseite. Eigentlich ja eine simple Sache, aber man muss es halt auch MACHEN, und schon sieht es noch ne Nummer professioneller aus. Und die Farbe, ja, die ist echt deins.
    Und die Tasche - nein, sorry, Manu, aber das ist gar nicht deins. Nenenenee. Die passt wirklich viel besser zu mir, ich würd sie dir auch abnehmen ... So ganz selbstlos *ggg*

    WUNDERSCHÖN! Der Canvas ist zum Verlieben.

    Danke fürs Zeigen dieser tollen Kombi!

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Luci,

      angesichts Deiner gewohnten Kommentare habe ich für einen Moment wirklich gedacht, mich bei der Tasche vielleicht vertan zu haben... lach... man sollte immer erst bis zum Ende lesen!

      Ganz lieben Dank und beste Grüße aus Berlin
      Manu

      Löschen
  2. Sehr schön geworden!
    Petrol und Türkis in allen Schattierungen sind auch meine Farben. So ein tolles Blusenshirt kann Frau immer brauchen, ob fürs Büro oder auch privat.
    Ich sollte auch mal wieder eins nähen!
    Viskose lässt sich da eigentlich gut vernähen, das konnte ich auch scbon feststellen und mag das angenehme Tragegefühl bei Viskose. Wie immer hast du wieder ein ganz persönliches Teil aus dem Schnitt gemacht. Das mag ich so bei dir und bewundere es auch. Ob Bluse oder Tasche, alles ist perfekt.
    Weiter so!
    Ganz liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,

      Du hast Recht, es gibt deutlich schwierigere Materialien als Viskose-Webware... dafür kaum ein angenehmeres Tragegefühl :)

      Danke für Deine lieben Worte!

      Und beste Grüße aus dem heute endlich frühlingshaften Berlin

      Manu

      Löschen
  3. Die ist genau meine Beuteschema! Stoff und Schnitt toll. Du bestärkst mich mal wieder darin, nicht jedem neuen Schnitt hinterher zu laufen, sondern der eigenen Kreativität mehr Raum zu geben. Denn vorhandene Basisschnitte anzupassen ist manchmal viel einfacher, als neue Schnitte erst mal auf die eigenen (Körper-)Bedürfnisse anzupassen. Danke für deine Inspiration! LG Manon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manon,

      ich danke Dir für Deine lieben Worte. Und genauso halte ich es auch. Mit Schnitten, deren Passform man sich bereits sicher ist, lässt es sich viel leichter kreativ arbeiten...

      Liebe Grüße aus Berlin
      Manu

      Löschen
  4. So eine tolle Bluse! Finde ich hinreißend. Lieben Dank, dass Du uns nicht nur inspirierst, sondern auch noch Hinweise zur Verarbeitung gibst.
    Großes Kompliment auch an Deinen Fotografen, der Dich und Deine Sachen immer so schön in Szene setzt.
    LG Stef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Stef!
      Inspiration ist für mich nicht nur das Schöne am Bloggen, sondern auch der Antrieb für meine Beschreibungen. Ich freue mich daher sehr über dein feedback :)

      LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  5. Beide Teile gefallen mir total gut und blau, Petroleum, Türkis in allen Varianten sind auch genau meins. Den Taschenstoff in Petroleum habe ich hier auch liegen und ganz tolles Kunstleder in Cognac von Mal Stoffe - da geht das Kopfkino los...
    LG Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hört sich gut an, liebe Frauke!
      Viel Spaß beim Nähen und ganz lieben Dank für Dein feedback.

      Beste Grüße aus Berlin
      Manu

      Löschen
  6. Petrol und nicht Petroleum ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Manu,
    Hammer, Hammer, Hammer, ich liebe solche Blusen, habe mir alles genau durchgelsen, müsste ich auch hinbekommen, allerdings, die Passe hinten, wie breit/ tief ist die son in der Regel? Die Tasche dazu, ich weiss ja nicht, wie genial ist das denn. Dein Stil wie immer einfach nur herrlich.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Petra! :)

      Für die Passentiefe schau Dir mal an, in welcher Tiefe sie im Bereich der Armkugel sitzt. Schreib mich gerne nochmal an, wenn Du Dir unsicher bist und ich nachmessen soll...

      LG Manu

      Löschen
  8. Superschön und modern.
    Die Bluse gefällt mir gut und das gesamte Outfit ebenfalls.
    LG MArion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir sehr für Dein tolles feedback, liebe Marion! :)

      LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  9. einfach nur wow. und die fotos sind grandios!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow und DANKE für Deinen Kommentar, über den ich mich sehr freue, liebe Kathrin :)

      Beste Grüße aus Berlin
      Manu

      Löschen
  10. Eine wirklich tolle Bluse! Türkis & Petrol liebe ich im Moment auch sehr. Deine abgewandelte Chobe ist ebenfalls toll. Würde ich auch sofort so nehmen. Ich glaub ich geh mal Stoffe shoppen....
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und, "shopping-Tour" erfolgreich beendet ;)?

      Ganz lieben Dank für Dein tolles feedback und GLG aus Berlin

      Manu

      Löschen
  11. Oh, sind das wieder herrliche Bilder! Deine Bluse finde ich ausgesprochen cool. Ich selbst trage solche Teile ja kaum, aber an dir sieht das einfach grandios aus. Besonders interessant finde ich die Teilung im Rückel und die nach "außen gelegte Kellerfalte". Das macht das ganze noch einen Tick lässiger! Die Tasche ist sowieso grandios! Ach, wie schön! Liebe Grüße aus dem sonnigen Graz sendet dir Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,

      herzlichen Dank erstmal für die Zeit, die Du Dir für diesen Kommentar wieder genommen hast und von der ich gar nicht weiß, wo Du Sie immer hernimmst ;)

      Und ganz lieben Dank für Dein tolles feedback!

      Sei ganz lieb gegrüßt aus dem heute ebenfalls frühlingshaften Berlin

      Manu

      Löschen
  12. Einfach ein großartiges Outfit, das Blusenshirt und die Tasche sind toll.( Mein Blusenversuch ist nicht ganz so gelungen.)
    Die Fotos finde ich auch sehr schön, hab einen schönen Abend, liebe Grüße von Miri

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri,

      welcher Blusenversuch? Habe ich was verpasst?

      Danke für Dein tolles feedback und besonders auch das Lob für meinen Fotogragen, da ich wie immer gerne weitergebe...

      GLG Manu

      Löschen
  13. Super geniales Outfit! Genau so würde ich auch auf die Straße gehen. Das Blusenshirt ist super geworden, die Tasche ist der H-A-M-M-E-R und die Kombi petrol / conjakt eh meins.
    Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. D-A-N-K-E , liebe Miriam :)
      Das "würde ich genauso tragen" feedback empfinde ich als besonderes Lob und freue mich darüber sehr!

      Alles Liebe.
      Manu

      Löschen
  14. Habe gerade deinen Blog entdeckt und wow - nicht nur die Fotos sind hammerschön, das Blusenshirt steht dir super und die Idee ist toll und harmoniert prima. Aber am besten finde ich, dass du dir die Zeit nimmst zu erklären was du dir wie gedacht hast und wie du es gemacht hast. Das fehlt mir so oft auf Blogs, da ich selber mit diesen Dingen so wenig Erfahrung habe. Vielen Dank Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. Wow - Bluse und Tasche sind dir wieder ganz wundervoll gelungen und beides steht dir enorm gut! Ich mag dein komplettes Outfit sehr - alles passt so toll zusammen.
    Liebe Grüsse
    Melli

    AntwortenLöschen