Donnerstag, 27. April 2017

Anemone / lillestoff

Werbung
Blau. Modal. Und ein wundervolles Design. Perfekt für mich und ein luftiges Shirt, das es dank des ersten warmen Frühlingswochenendes in Berlin (das nun auch schon wieder etwas zurückliegt ) vor die Kamera und endlich auch auf den Blog geschafft hat.

Ein meinen Vorstellungen entsprechendes Schnittmuster hatte ich nicht und habe ich auch nicht gefunden, so dass ich mal wieder experimentiert habe.

Basis war ein ärmelloses, locker sitzendes Top, das ich auf Papier übertragen habe. Beim Zuschnitt habe ich im Bruch vorne und hinten einige  Zentimeter zugegeben, die durch Raffung auf die Ursprungsweite wieder wegfallen.

Für den geplanten halsnahen Sitz habe ich Vorder- und Rückenteil zunächst ohne Ausschnitt, d. h. zwischen den oberen, zum Hals zeigenden Enden der Schulterschräge waagerecht zugeschnitten

Dann habe ich den Ausschnitt eines ganz halsnah sitzenden Shirts auf die Schnittteile derart übertragen, dass die Ausschnittrundung an den Seiten mit dem Shirt übereinstimmt und die überschießende Mitte in Ausschnitttiefe mit nur minimaler Rundung fast gerade verläuft.

Nach dem Schließen der Schulternähe habe ich den "geraden" Ausschnittbereich vorne und hinten angekräuselt, was sowohl mittels Heftfaden von Hand als auch mit der Nähmaschine funktioniert. Die Kräuselung verringert die Shirtweite genau um die beim Zuschnitt im Bruch zugegebene Weite, kann aber nach Anprobe wunschgemäß auch noch angepasst werden.

Für den kleinen Stehkragen habe ich einen gerade noch über den Kopf ziehbaren Ring für den Passformcheck zunächst mit großem Geradstich der Nähmaschine - angeheftet und sodann mit der Overlock angenäht. Die Heftnaht fixiert dabei auch die Kräuselung, so dass beim Nähen mit der Overlock nichts mehr verrutscht. 

Durch den halsnahen Sitz des Shirts kann es sein, dass die Ärmelausschnitte etwas erweitert werden müssen. Das lässt sich durch Anprobe ganz leicht feststellen und gegebenenfalls durch eine Verlängerung der Ausschnittrundung unten ganz leicht beheben.

Die Ärmelausschnitte sind mit schmalem - zum Ring geschlossenen - Bündchen aus dem Shirtstoff versäubert und festgesteppt.

Den unteren Saum habe ich lediglich mit der Overlock versäubert, weil der Modal damit schöner fällt, als mit einem klassischen Saum.

Das Ergebnis entspricht definitiv meiner Vorstellung und ich bin gespannt, was Ihr dazu sagt.

Sonnige Grüße!
Manu

Schnittmuster: ohne / wie beschrieben
Stoff: Modal Anemone by enemenemeins / lillestoff
verlinkt: RUMS       

Kommentare:

  1. Wow. Wieder ein tolles Teil. Daß Blau Dir wieder richtig gut gefällt, kann ich als Blaufan sehr gut verstehen; ich neige auch dazu, zu diesen Stoffen zu greifen. ;)
    Deinen Ausführungen konnte ich gut folgen. Ich freue mich jedes Mal, wenn Du über das "wie gemacht" schreibst und lese es mit großer Neugier.
    Ein tolles Kleidungsstück, von dem ich hoffe, daß Du es bald tragen kannst, wenn diese kalten Temperaturen aktuell endlich mal passé sind.
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franziska,
      herzlichen Dank für Deine netten Worte. Ich freue mich, wenn meine Beschreibungen bei der eigenen Umsetzung tatsächlich helfen. Das lohnt den Aufwand solch einen Posts für mich in jedem Fall :)

      Wir hoffen dann gemeinsam auf wärmeres Wetter..

      LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  2. Das Experiment ist gelungen! Das Top sieht super aus. Schnitt und Stoff passen richtig gut zusammen. Da kann der Sommer ja kommen!

    LG
    Petronella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, das muss der Sommer jetzt nur noch wissen... ;) Ich bin schon zufrieden mit annähernd frühligshaften Temperaturen ;)

      Lieben Dank für Deinen Kommentar.

      Und LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  3. Saucool!
    Ich finde es toll, wie du einen Schnitt so veränderst und anpasst, dass er dir hinterher genau das liefert, was du gerne haben möchtest. Da stimmt es wieder mal: Nähen ist wie Zaubern können!
    Und ich will auch wieder im T-Shirt rumlaufen können! Hier schneit es gerade mal wieder :p

    Alles Liebe
    Luci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Saucool klingt super! :) Lieben Dank für Deine Worte und einmal mehr für´s Kommentieren, auf und über das ich mich bei Dir immer besonders freue!

      Lass uns die Daumen drücken, dass der Frühling endlich überall einkehrt!

      LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  4. Hier scheint zwar auch die Sonne, aber auch bei uns liegen die warmen Temperaturen schon etwas zurück. Aber durch deine tollen "Sommerbilder" freue ich mich no h nehr auf die Rückkehr der wärmeren Temperaturen, um auch endlich wieder T-Shirts und Topsanziehen zu können. Dein Top ist mal wieder wunderbar geworden und passt genau zu dir.
    Ich drück' dir (und mir auch 😉) die Daumen, dass es bald wieder wärmer wird....

    Herzliche und sonnige Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir, liebe Christine.

      Wenn ich das Datum sehe, an dem diese Bilder entstanden sind, frieren wir hier auch schon wieder relativ lange... wenigstens schneit es derzeit in Berlin nicht und der Trend geht leicht aufwärts... Irgendwann muss der Frühling sich doch mal durchsetzen, oder ?

      GLG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  5. Alles super erklärt... aber ich glaube ich muss doch nochmal alles lesen, damit ich es vielleicht mal nachnähen kann. Toll, ein superschöner Stoff. Gefällt mir sehr gut. Schaue schon länger immer wieder hier vorbei !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir!
      Melde Dich auch gerne nochmal, wenn nach dem wiederholten Lesen noch etwas unklar ist ;) Die Umsetzung zu beschreiben, ist mitunter gar nicht so leicht...

      LG Manu

      Löschen
  6. Hallo Manu, ich hatte schon die Befürchtung, dass ich heute wegen deiner knappen Zeit hier keinen neuen Eintrag finde... Aber nun bin ich mehr als begeistert. Es sieht ganz ganz toll aus und deine Erklärung war sehr gut nachvollziehbar.

    Lieben Dank und lieben Gruß

    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      ich danke Dir. Ja, im Moment fehlt mir auch bei "fertigen" Teilen regelmäßig sogar die Zeit zum Bloggen. Und das dauert auch noch etwas an. Aber ich bin guter Hoffnung, dass sich das auch wieder ein wenig ändert.. :)

      LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  7. Einfach nur toll, toll, toll! Lg Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :) Danke, Danke, Danke!!!
      Und LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  8. Oh, Wow - einfach toll! Seit ich Deinen Blog lese werde ich immer mehr zum Blau-Fan... ;-) Stoff und Schnitt passen wieder einmal perfekt zusammen, es scheint mir als hätte die "Anemone" genau auf diesen "Schnitt" gewartet. Ich freue ich jedesmal auf deinen Blog, die Fotos sind immer sooo schön anzusehen und ausreichend viele, um die Details genau betrachten zu können, der Text fluffig und nachvollziehbar beschrieben und die Nähkreationen immer wieder Megatoll! Danke dass du dir die Zeit nimmst und soviel Mühe machst :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir sehr, liebe Natascha.
      Gerne teile ich meine Erfahrungen, umso mehr, wenn dies so angenommen wird. Das lohnt die Mühe auf jeden Fall :)

      Danke! Und LG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  9. Grandios ... und genau mein Stil, ich such auch schon lange so einen Schnitt, vielleicht kommt ja mal ein e-book-Hersteller darauf zurück!? ;-)

    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das wäre cool. Zu nähen auch für alle, die sich an meine Basteleien nicht trauen. Und für mich schneller ;)

      Ganz lieben Dank für Dein wundervolles feedback! :)

      GLG aus Berlin
      Manu

      Löschen
  10. Deine Bastelei ist Dir super gut gelungen. Vielen Dank auch für Deine ausführliche Beschreibung, ich werde das bestimmt nachbasteln.

    AntwortenLöschen